Neueste Forenbeiträge

Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Rehaverordnung: Ab 1. 4. nur noch bei Ärtzten mit Genehmigun

16 Mär 2007 22:01 #1 von Kathrin1506
Hallo
Habe heute etwas gefunden, dass für alle von uns unter umständen eimal wichtig ist.

Ab dem 1. April dürfen nur noch diejenigen Vertragsärzte Leistungen zur medizinischen Rehabilitation verordnen und nach EBM Nr. 01611 abrechnen, die über eine entsprechende Genehmigung ihrer Kassenärztlichen Vereinigung verfügen. Nach § 11 der Rehabilitationsrichtlinien müssen sie dazu in einem „Antrag auf Genehmigung zur Beratung und Verordnung von Leistungen zur medizinischen Rehabilitation“ eine rehabilitationsmedizinische Qualifikation nachweisen: z. B. in Form der Gebietsbezeichnung „Physikalische oder Rehabilitative Medizin“, der Zusatzbezeichnung „Sozialmedizin“ oder „Rehabilitationswesen“ bzw. einer fakultativen Weiterbildung „Klinische Geriatrie“. Alternativ werden auch eine mindestens einjährige Tätigkeit in einer Reha-Einrichtung, eine erfolgreiche Teilnahme an einem speziellen Fortbildungskurs oder 20 ausgestellte Rehabilitationsgutachten im letzten Jahr vor Antragstellung (Selbstauskunft) anerkannt. Ausführliche Artikel zu den Reha-Richtlinien in Der Allgemeinarzt 12 und 13/2005.

Quelle: <!-- w --><a class="postlink" href=" www.allgemeinarzt-cme.de "> www.allgemeinarzt-cme.de </a><!-- w -->

Gruss
Kathrin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Mär 2007 09:51 #2 von welute
Hallo Kathrin,

Danke - das ist ein guter Hinweis.

Mal gespannt, was das in der Praxis bedeutet. Meine nächste Reha habe ich geplant, wenn ich mal 1-2 Jahre keine op habe.

Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.172 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 4186

Gestern 9903

Woche 14089

Monat 196061

Insgesamt 6551739

Aktuell sind 123 Gäste und 2 Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Stuhlinkontinenz