Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

ATOMS OP

04 Mär 2024 19:27 #91 von Stuggi
Hallo Alfredo und Veggi,

ich wünsche euch weiterhin gute Genesung.

Alfredo, Frau Bauer hat da total recht, jeder Körper reagiert anders. So ist mir das auch vom Diakonissen Krankenhaus gesagt worden.
Hoffe dir geht’s bald besser.

Ich wünsche euch beiden nur das Allerbeste bei eurer Gesundung.

Viele Grüße

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Mär 2024 20:52 #92 von Alfredo
Hallo Veggi und Stuggi,

nur zur Richtigstellung: Das mit den unterschiedlichen Patienten war von mir. Von Frau Prof. Bauer hab ich nur die Mitteilung erhalten, das meine Beschwerden noch völlig normal seien, und das ist ja das entscheidende. Sonst machst du dir Gedanken darüber, was du eventuell falsch machst und ordnest deine Beschwerden falsch ein. Wir sind ja nun mal nur Laien. Also, alles gut!

Im übrigen kann ich heute Abend sagen, dass es auch bei mir vorwärts geht. Die Hämatome und Blutungen waren bei mir wohl der Knackpunkt und haben hauptsächlich die Schmerzen verursacht, da bin ich jetzt aber einen Schritt weiter. Jeder reagiert eben anders. Eine Implantation ganz ohne Schmerzen bei OP und Einheilung gibt es wohl nicht. Freuen wir uns über die Vorteile des ATOMS, die spüren wir drei ja schon jetzt vor der Adjustierung.

Grüße Alfredo

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Mär 2024 21:19 #93 von veggi
Hallo Alfredo und Stuggi, ich denke bis alles eingewachsen und vom Körper akzeptiert wird, dauert es einfach.
Ich bin jedenfalls heilfroh, mich überwunden zu haben das Atoms implantieren zu lassen.
Dieses völlig neue Lebensgefühl, dieses nicht ständig eine Toilette suchen zu müssen, macht einen doch so richtig glücklich.
In diesem Sinne, ertragen wir, die mehr oder weniger starken Unannehmlichkeiten und hoffen auf viele "trockene" Jahre
Liebe Grüsse
Folgende Benutzer bedankten sich: Stuggi

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Mär 2024 21:25 #94 von Stuggi
Hallo Alfredo,

da habe ich dich wohl falsch verstanden. Mir wurde das so zumindest gesagt, was für mich auch logisch erscheint.

Wie auch immer, der Schritt für die Entscheidung Atoms OP war der Richtige, zumindest wie ich das bis jetzt empfinde.

Weiterhin gute Genesung.

Viele Grüße

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

04 Mär 2024 21:31 #95 von Alfredo
Hallo Veggi?
merke schon, du bist ganz glücklich mit dem ATOMS. Dem ist nichts hinzuzufügen! Ich frage mich schon jetzt, warum ich mich nur 4 1/2 Jahre mit den großen Vorlagen rumgeärgert habe?

Alles Gute für euch
Alfredo

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Mär 2024 15:22 #96 von Alfredo
Hallo Veggi und Stuggi,
gestern ging es mir ganz gut, muss euch aber von meiner letzten Nacht berichten, die hoffentlich schmerzmäßig der letzte Höhepunkt war. Es hat mich förmlich zerrissen, hatte plötzlich starke Schmerzen, so als ob mir jemand ein glühendes Stück Metall in den Dammbereich stößt, aufstehen, sitzen, laufen - half alles nichts. Eingeschlafen bin ich erst am Morgen. Habe alles brav erduldet, denn auch das dürfte ja alles völlig normal sein. Ist sicher auch so, aber ohne Implantat hätte ich wahrscheinlich die Notaufnahme aufgesucht. Schmerzen sind nun mal der Indikator dafür, dass etwas nicht stimmt und man handeln muss. Bei uns „Implantierten“ ist es aber wohl eher ein Signal, dass der Körper erfolgreich den Fremdkörper übernimmt, ist ja auch so beabsichtigt. Allerdings sollten wir dann auch die „guten“ von den „schlechten“ Schmerzen unterscheiden können. Und da hab ich noch meine Probleme. Es wäre sicher hilfreich gewesen, wenn wir bei der KH-Entlassung noch detailliertere Infos zu den möglichen postoperativen Schmerzen und deren Behandlung erhalten hätten. Dann wäre man nicht verunsichert und bräuchte nicht bei jeder Kleinigkeit rückfragen, wie ich es tun muss. Wäre vielleicht interessant für neue Patienten? Bin gespannt, wie das mit möglichen Schmerzen in der Zukunft aussieht? Ich glaube, wir sind da in Planegg und Stuttgart in guten Händen, sollten aber auch ggf. hinterfragen.

Meine Schmerzen kommen sicher von den immer noch geschwollenen Hoden und den Hämatomen/kleinen Blutsäcken unter der Haut, die erst jetzt nacheinander aufgehen und ausbluten. Damit ist jetzt hoffentlich bald Schluss und dann kann auch ich mich auf die Heilung konzentrieren. Zum Glück habt ihr diese Unannehmlichkeiten nicht.

Will demnächst meine Autofahrt als Beifahrer auf Sitzring nach Lübeck versuchen. Ist schon eine Herausforderung, aber wir müssen uns ja auch Ziele setzen, oder?

Grüße an euch und weiter gute Heilung
Alfredo

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Mär 2024 16:01 #97 von veggi
Hallo Alfredo, ich hatte ja Fr. Bauer nach Schmerzen gefragt, die Antwort war ( wenn ich's noch richtig im Kopf habe) das kann man pauschal nicht sagen, es ist ganz unterschiedlich, es kommt auch darauf an wie schmerzempfindlich der einzelne ist.
Aber auch diese Antwort ist sicher kein Trost für dich.
Gester hab ich's mit Aktivitäten etwas übertrieben und schon " durfte" ich spüren wie die Nervenzellen sich beklagten. Mein Körper sagte, " wer nicht hören will muss fühlen"
Dir weiterhin gute Genesung und eine schmerzfreie Zeit
Liebe Grüße Veggi

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Mär 2024 20:10 #98 von Stuggi
Hallo Alfredo,

das tut mir wirklich leid, dass du solche Schmerzen hattest…

Mir wurde ja im Vorfeld gesagt, dass das ganz fiese Schnitte sind, die mind. 8 Wochen Schmerzen verursachen werden. Hatte ich glaube schon mal erwähnt.

Mir geht’s soweit ganz gut, bin ja auch 3 Wochen vor euch operiert worden. Allerdings wird das bei mir noch ein paar Wochen dauern, bis ich gar nichts mehr spüre. Das einzige was mich stört ist der verminderte Harnstrahl , welchen ich jetzt habe. Wurde mir zwar vor der OP gesagt, dass das passieren kann, hoffe aber dass das noch besser wird. Vielleicht ist auch das Kissen schon zu viel befüllt. Bin nämlich sehr bzw. ziemlich „dicht“. Das werde ich ja beim nächsten Termin erfahren.

Jeder Körper reagiert anders, und jede OP ist anders, auch wenn es der selbe Operateur ist, so zumindest ist das meine Meinung.

Ich wünsche dir und Veggi weiterhin gut Besserung.

Übrigens ziehe ich vor dir den Hut Alfredo die Strecke nach Kiel zu bewältigen. Ich kann es aber auch verstehen.

Viele Grüße

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Mär 2024 21:38 #99 von Alfredo
Hallo Veggi,
danke für deine Info.
Was waren denn das für Aktivitäten? Und welche Nervenzellen haben verrückt gespielt? Frage nur, damit ich das dann besser nicht mache???

Habe heute Nachmittag wohl auch beim Einkaufen in der Stadt zu Fuß überzogen und hatte leider wieder eine kleine Nachblutung. Sah diesmal mehr nach frischem Blut aus, muss aufpassen. 2 Wochen nach OP sollte eigentlich die Narbe gut dicht sein.

Grüße
Alfredo

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

05 Mär 2024 22:24 #100 von Alfredo
Hallo Veggi,
danke für deine Info.
Was waren denn das für Aktivitäten? Und welche Nervenzellen haben verrückt gespielt? Frage nur, damit ich das dann besser nicht mache???

Habe heute Nachmittag wohl auch beim Einkaufen in der Stadt zu Fuß überzogen und hatte leider wieder eine kleine Nachblutung. Sah diesmal mehr nach frischem Blut aus, muss aufpassen. 2 Wochen nach OP sollte eigentlich die Narbe gut dicht sein.

Grüße
Alfredo

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.183 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 264

Gestern 2663

Monat 48603

Insgesamt 9928502

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden