Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Di, 07.09.2021, 18.00 – 19.00 Uhr: 34 Jahre querschnittgelähmt - eine persönliche Zwischenbilanz  live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Biofeedback-Therapie mit Klebe Elektroden

14 Sep 2021 17:45 #1 von Erina
Hallo,
habe ein Biofeedback Gerät verordnet bekommen und dann festgestellt, dass die Kontakte an der Sonde aus Nickellegierung bestehen. Ich bin allergisch gegen Nickel und soll deshalb die Therapie nur mit Klebe Elektroden durchführen. Kann man da genauso die Anspannung und Entspannung ersehen, wie mit einer Sonde. Hat da jemand Erfahrung damit gemacht.
Herzliche Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Sep 2021 20:52 #2 von MichaelDah
Hallo Erina,
das wird so nicht funktionieren. Du kannst mit den Klebe Elektroden zwar den Beckenboden EMS stimulieren - aber das Feedback bekommst du so nicht (ich kenne kein Gerät das ohne die Sonde sicher messen kann). Meine Empfehlung währe auf den Hersteller zu zugehen und nach Nickelfreien Sonden zu fragen. Wenn er das nicht liefern kann hätte ich auch so meine Zweifel ab das überhaupt ein Medizinprodukt (i.d.R. Klasse II) ist.

In dem Fall würde ich vielleicht auch mal beim PT fragen wo man solche Sonden her bekommt. Die Geräte kann man soweit ich weis auch leihen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Sep 2021 23:19 #3 von Erina
Hallo Michael,
das habe ich befürchtet. Das Gerät müsste eigentlich ein Medizinprodukt der Klasse II sein. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für die Miete vorerst für 3 Monate. Es ist ein reines Biofeedback Gerät. Scheinbar gibt es hierfür keine nickelfreie Sonde. Ob man da von einem anderen Hersteller die Sonde nutzen kann, weiß ich nicht. Dann warte ich mal bis ich die Elektroden bekomme, dann sehe ich weiter.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Sep 2021 07:53 - 15 Sep 2021 07:55 #4 von MichaelDah
Hallo Erina,

Ich weiß natürlich nicht warum du das Gerät genau bekommen hast, aber nur mal so von der Theorie her: Das Feedback ist im Prinzip am Anfang hilfreich um sicher zu gehen das man auch den richtigen Muskel trainiert. Später hat es vielleicht noch einen motivierenden Effekt, weil man ggf. sehen kann das der Muskel wieder stärker wird. Ich würde jetzt mal die Behauptung aufstellen, das ein Physiotherapeut der sich auch auf Beckenboden spezialisiert hat zum einen die besseren Geräte hat - zum andern aber auch sehr viel besser anleiten und den Muskel Tonus beurteilen kann.

Meine ganz persönliche Meinung zu den Geräten ist - nun sagen wir mal zwiespältig. Man kann den Beckenboden auch hervorragend ohne die Geräte trainieren. Wenn es nur um das messen geht, dann hat das ganze maximal einen psychologischen Effekt (im Zweifelsfall einen negativen weil man nichts sieht). Es braucht eine weile und vor allem wirklich regelmäßiges Training um die Muskeln wieder aufzubauen - am besten mehrmals täglich. Da wird man das Gerät kaum immer verwenden können und/oder wollen. Darüber hinaus sind die Geräte kein Ersatz für die Beurteilung durch einen erfahrenen PT. Das betrifft in dem Fall zwar weniger die Frauen als Männer - aber manchmal kann der Beckenboden auch überspannt sein. Diesen Zustand zeigt das Gerät nicht an, da es nur relativ messen kann und man würde das ganze dann nur schlimmer machen wenn man in so einem Zustand versucht damit zu trainieren. In diesem Fall braucht es andere Übungen.

Von daher würde ich eigentlich jedem Empfehlen das wenigstens einmal mit einem PT zu machen. Wenn der einem dann so ein Gerät anbietet ist das was anderes. Auch einem Urologen würde ich an der Stelle nicht unbedingt über den Weg trauen den die haben da oft weniger Erfahrung als die PT‘s…

Viele Grüße
Michael

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Sep 2021 11:26 - 15 Sep 2021 11:26 #5 von Ciajaeg
Hallo Erina,

ich habe bereits ein TENS Gerät hier und die Sonden sind offenbar tatsächlich nicht nickelfrei, was mich schon wundert.

In den nächsten Tagen soll ich nun ein Biofeedback - Gerät zur Beckenboden-Entspannung (als Leihe) bekommen, ich werde mal fragen, wie es da mit der Nickelfreiheit aussieht, ich melde mich, sobald ich etwas in Erfahrung gebracht habt.

Ich soll lernen, den Beckenboden besser zu steuern und zu entspannen und ich habe mir die gleiche Frage wie du gestellt, da die verantwortliche Person in der Firma auf die Anfrage für die Krankenkasse keine Sonden geschrieben hat, auf Nachfrage meinte man dort, das würde auch mit Klebe-Elektroden funktionieren, glauben kann ich es nicht, das wird sich ja bald zeigen. Wenn es doch gehen sollte, sage ich natürlich Bescheid.

Dennoch wünsche ich viel Erfolg!

Ciajaeg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Sep 2021 13:14 - 15 Sep 2021 14:37 #6 von MichaelDah
Das hat mich jetzt selber interessier, hab noch mal gegoogelt und muss mich korrigieren - die Messung geht auch mit EMG Elektroden und nicht nur mit Druckmessung.

Kann man hier nachlesen: www.thieme-connect.com/products/ejournal....1055/s-2007-1023006

Dieser Artikel ist vielleicht auch noch interessant: www.kup.at/kup/pdf/596.pdf

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Sep 2021 17:59 #7 von Erina
Hallo Michael,

vielen Dank für deine Antwort und deine Mühe die vielen Informationen für mich heraus zu suchen. Dem was du schreibst kann ich voll zustimmen. Mit dem Gerät alleine kann ich zwar nachprüfen, ob ich genügend anspanne und was noch wichtiger ist entspannen kann, aber eine Beckenboden Gymnastik ersetzt es natürlich nicht komplett. Habe bereits einen Termin bei einer Pelvica Therapeutin,das sind speziell ausgebildete Beckenboden Therapeuten gehabt. Dem habe ich selbst bezahlt. Die kann die Anspannung und Entspannung sehr gut beurteilen und wird mir auch entsprechende Übungen zeigen. Hoffe, dass ich hierfür eine Verordnung vom Arzt bekomme. Wenn nicht mach ich auf eigene Kosten wenigstens ein paar Behandlungen.
Wenn ich die Elektroden bekomme, wird mir die Beraterin hoffentlich zeigen wo genau ich sie platzieren soll. Werde dann berichten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Sep 2021 18:07 #8 von Erina
Hallo Ciajaeg,
dass die Sonden mit Nickel sind, finde ich ehrlich gesagt auch sehr befremdlich, da sie ja direkt mit Haut und Schleimhaut Kontakt haben und eine Nickelallergie gar nicht so selten ist. So viel ich gesehen habe gibt es auch nickelfreie Sonden, die mit Goldauflage versehen sind. Aber die wird es für diese von der Kasse bezahlten Geräte wahrscheinlich nicht geben. Bin gespannt was du berichtest bezüglich der Klebe Elektroden.. Mir persönlich wäre dies lieber, da angenehmer in der Anwendung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

18 Sep 2021 10:26 #9 von Erina
Hallo,
hast du es schon mit den in Elektroden versucht. Funktioniert das?
Liebe Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.149 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 328

Gestern 1105

Monat 25704

Insgesamt 8268125

Aktuell sind 103 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)