Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Nächster Vortrag: Do, 28.10.2021, 18.00 – 19.00 Uhr. Thema: "Handicap und Sexualität" -   live                             - Anzeige -

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Blasenschrittmacher

19 Nov 2021 09:51 #51 von Sandra75
Hallo Shaun,

ich habe eine 3 wöchige Testphase hinter mir, mit einem positiven Ergebnis von nur 50 ml Restharn lt. letztem Ultraschall (ich hatte berichtet).
Nun sitz ich gerade in der Klinik wegen der Voruntersuchungen zur OP mit der endgültigen Implantation. Geplanter Termin ist nächste Woche am 23.11. Ich hoffe sehr, dass der Termin wegen der hohen Coronazahlen in Sachsen nicht verschoben wird. Mit der Kabelei und der offenen Wunde empfinde ich schon als sehr unangenehm.

Drücke Dir (und auch Simone) ganz doll die Daumen, dass es schnellstmöglich vorwärts geht.

PS. Bisher habe ich nur 2 Programme getestet, wobei nur eins davon angesprochen hat.

Viele Grüße, Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Nov 2021 11:19 #52 von Sandra75
Hallo Simone, hallo Shaun,

ich wollte zu meinem Beitrag noch kurz anmerken, dass mir das Kabel soeben abgetrennt wurde und ich jetzt ohne Schrittmacher bin und die OP am Dienstag sehr wahrscheinlich durchgeführt wird. Ich hoffe es so sehr.

Liebe Grüße, Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

19 Nov 2021 22:10 #53 von Shaun
Hallo Simone,

der Zugang wurde einfach - schnippschapp- durch Abschneiden des Kabels mit der Schere und dann mit
Fingerdruck verschlossen. Jetzt piekst die Stelle noch jeden Morgen nach dem Liegen.
Es war mir einfach doch zu plötzlich, und ich hätte mir gewünscht, dann wenigstens noch länger testen zu können,
wenn die OP nicht so schnell stattfindet. Sie gilt nun als elektiv, d.h. als verschiebbar bzw. wurde ja noch gar nicht terminiert.

Natürlich gibt es noch dringlichere oder lebensbedrohliche Erkrankungen, aber mir erscheint es immer wieder für Ärzte und Außenstehende nicht nachvollziehbar, dass auch bei Problemen mit der Blase ein hoher Leidensdruck bestehen kann, der manchmal auch mit Medikamenten nur wenig gelindert werden kann.

Viele Grüße von Karen

Und ich drücke Dir die Daumen, dass Du möglichst nicht so lange warten musst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Nov 2021 10:39 #54 von kleines-engelchen
Guten Morgen Liebe Sandra,
Guten Morgen Liebe Karen,

das hört sich doch prima an. GANZ FESTE DAUMEN DRÜCK. Dann hast du es hinter dir. Genau berichte einfach weiter.

@Karen, ich habe nun auch die rechte Seite abgeschnitten bekommen, wie du. Schnipp, schnapp...ab.
Und ich habe auch das gleiche gedacht, okay und das bleibt jetzt einfach so??!!mmhhh?! Bis zur Op...die dann irgendwann ist?!
Wie geschrieben bleibt die linke Seite jetzt noch bis zum 6.12. danach kommt diese auch weg. Ich hatte ja die Uro und meine Blase konnte wieder einen Blasendruck aufbauen. Ich war soooo happy. Ich bin zwar noch nicht da wie es "normal" ist oder sein sollte. Aber damit kann ich gut leben, wenn es dann so bleibt. Was ich allerdings auch gemerkt habe in der Zeit der Stimulation, dass sich der Darm verändert hat. Bzw. der Stuhlgang. Ich hatte mal Verstopfung und ein Brennen. Was jetzt aber auch besser wurde. Die Ärztin meinte, dass kann sich alles natürlich auch auf den Darm auswirken. Wie ist es bei Euch?
Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Nov 2021 21:01 #55 von Sandra75
Hallo Ihr Lieben,

ich habe es geschafft und habe das Implantat jetzt erhalten :silly:
Ich bin seit heute Nachmittag wieder zu Hause.

Es gab zwar viele Probleme in der Klinik, aber ich bin glücklich, dass die OP noch stattgefunden hat. Es hat damit angefangen, dass das Implantat nicht geliefert wurde und der Arzt selbst losgefahren ist und zum Glück in einer Klinik in Leipzig noch welche bekommen hat. Mit 5 Stunden Verspätung ging es dann los.

Ich lag mit einer älteren Dame im Zimmer, die ebenfalls am selben Tag den Schrittmacher wegen Harnverhalt erhalten hat.
Somit konnten wir uns wenigstens untereinander austauschen.
Am Dienstag war die OP, jedoch hätte der Vertreter der Firma Medtronic mit dabei sein sollen, um den Schrittmacher einzustellen.
Am Mittwoch hat dann mein Arzt den Schrittmacher von mir und meiner Zimmergenossin eingestellt. Da gab es aber auch Probleme, da dieser nur ein Handy und ein Sender hatte und eigentlich nicht 2 Patienten damit eingestellt werden.
Bei mir war die Blasenentleerung nicht ganz so erfolgreich und ich hatte ein unangenehmes Stechen im After. Mein Restharn bei der Ultraschalluntersuchung lag bei 120 ml.
Heute war der Außendienstvertreter da und hat die Handys und Sender neu eingestellt und eine Einweisung durchgeführt.
Bei mir hat er ein anderes Programm mit geringer Stärke eingestellt (damit hält die Batterie des Schrittmachers länger). Jetzt ist zum Glück auch dieses unangenehme Stechen weg. Der Urin läuft, zwar nicht ideal, aber ich mache mich nicht verrückt, da der Körper sicherlich eine Weile braucht und ich ja seit letzte Woche Freitag ohne Schrittmacher war.
Letztendlich bin ich heute mit 120 ml Restharn entlassen worden und habe am 3.12. meinen nächsten Kontrolltermin.

Die Schmerzen an der Wunde sind diesmal stärker, als beim letzten Mal. Das liegt wahrscheinlich daran, dass der Schrittmacher etwas tiefer in der unteren Hautschicht implantiert wurde und ein tieferer Schnitt notwendig war. Naja... Es ist unangenehm, aber auszuhalten.
Laut der Ärztin dürfte ich trotz Wunde wieder mit klarem Wasser duschen. Ich warte aber mal noch wenigstens einen Tag.

Jetzt hab ich aber viel geschrieben. Falls Ihr Fragen habt, könnt Ihr Euch gerne bei mir melden. Ansonsten berichte ich natürlich weiter und halte Euch auf dem laufenden.

Ich drücke Euch die Daumen, dass es bei Euch schnellstmöglich weiter geht.

Viele Grüße, Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Nov 2021 11:13 #56 von Ciajaeg
Hallo Sandra,

ich wünsche dir, dass es ein großer Erfolg wird!

Bis denn

Guido
Folgende Benutzer bedankten sich: Sandra75

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Nov 2021 11:54 #57 von AngelikaS
Liebe Sandra,

auch von mir viel Erfolg!
Ich bin ja immer fleißig am Mitlesen eurer Beiträge.
Ich selbst konnte mich zu der OP noch nicht durchringen. Mal sehen... Vielleicht im neuen Jahr.

Auch liebe Grüße an Simone, auch dir drücke ich weiterhin die Daumen und gaaanz viel Erfolg!

LG Angelika
(der Angsthase)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Nov 2021 14:31 #58 von Uta
Liebe Simone, kleines Engelchen,

danke für Dein Mitgefühl, inzwischen sind 4 Monate vergangen und es ärgert mich immer noch etwas, dass die Ärzte die Elektroden innen wieder rausgenommen haben. Ja, es war die Restharnmenge die ihnen nicht gefallen hat, sie wäre immer noch zu hoch, es sollten unter 100 ml sein. Würde mich freuen, wenn sich jemand meldet, der auch einen Schrittmacher bekommen hat oder wenn es nicht geklappt hat.

Liebe Grüße, schönes Adventwochenende
Uta

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Nov 2021 14:40 #59 von Sandra75
Hallo liebe Angelika,


als erstes muss ich zugeben, dass ich auch ein absoluter Schisser bin ;)

Momentan schmerzt es natürlich schon im Rücken und ich kann nicht auf der rechten Seite schlafen, aber wenn ich mich vorsichtig auf den Rücken lege, geht es momentan auch langsam.
Ich denke schon, dass die Schmerzen bald wieder weg sind.

Ansonsten läuft es, wenn ich zur Toilette gehe und ich mach mich erstmal nicht verrückt, ob ich eventuell Restharn in der Blase habe. Mal sehen, was der Ultraschall nächste Woche ergibt.

Man hat sicherlich auch einige Einschränkungen mit dem Schrittmacher, aber ich denke, es ist ein großes Stück Lebensqualität zurück :)
Für mich ist das sehr wichtig, da die Krankheit mein ganzes Leben bestimmt hat (über 40 Jahre). Selbst Beziehungen sind daran gescheitert (zumindest war es ein großer Anteil).

Jetzt hoffe, dass alles gut wird und vielleicht finde ich ja auch mal wieder einen Partner :)

Vielleicht ist es doch eine Lösung für Dich.

Alles Liebe und einen guten Start ins Wochenende, Sandra

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Nov 2021 15:07 #60 von kleines-engelchen
Hallo zusammen,

ach wie schön zu lesen, dass alles gut geklappt hat. Da freue ich mich nun echt richtig für DICH.
Genau, gibt dir jetzt erstmal Zeit ...Du hast jetzt auch wieder ein Handy mit nach Hause bekommen? Und wenn du auf die Toilette gehst, schaltest du es aus?
Oh ich bin auch froh, wenn nun mal der Gürtel weg kommt. Ich habe den Gürtel schon eine ganze Weile.
Am 06.12. wird die andere Seite abgeschnitten und dann heißt es erstmal abwarten bis zur letzten OP.

Das mit den Beziehungen tut mir echt leid, aber jetzt beginnt ein neuer Lebensabschnitt für DICH . Ich drück Dich aus der Ferne, weiterhin alles Liebe.
Ach ja, ich hatte letztes mal auch 120ml Restharn(obwohl zu Hause immer nur Tröpfchen kommen bei der Kontrolle mit dem ISK)In der Klinik ist das bei mir auch immer anders. Vor allem geht es das bei mir gar nicht wenn irgendwelche Menschen um mich rum sind. Wären die Ärzte da nicht reingekommen, wäre die Blase auch wieder leer geworden. Ich mach mich da auch nicht mehr verrückt. Und die Ärztin hat da jetzt auch nichts mehr gesagt.

Ganz liebe Grüße , Euch allen Dir Angelika auch.

Simone

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.144 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 614

Gestern 951

Monat 28614

Insgesamt 8334474

Aktuell sind 65 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)