Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung.

Registrieren

Interviewpartner zum Thema ISK gesucht | Gründe für und gegen die Anwendung

29 Mai 2021 12:11 - 29 Mai 2021 12:34 #1 von Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
Interviewanfrage

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum man gegebenenfalls besonderes Augenmerk auf seine Blasenversorgung legen muss. Blasenprobleme können die Lebensqualität und Gesundheit signifikant beeinträchtigen. Eine mögliche Therapieform ist hierbei der Einmalkatheterismus.

In einem von Coloplast geführten Projekt möchte Coloplast herausfinden, warum potenzielle Patienten sich bewusst gegen den ISK entscheiden, obwohl der ISK eine zielführende Therapieform darstellt.
Die Initiatoren des Projekts sind ebenfalls interessiert daran, ob Patienten der ISK gar nicht als eine mögliche Therapieform vorgeschlagen / empfohlen wurde.

Hierbei stellen sich Fragen wie:

• Warum entscheidet sich der Patienten für Dauerkatheter statt Einmalkatheter?
• Warum versuchen Patienten andere Therapieformen wie Medikamente aus, wenn der ISK ihr Leben signifikant verbessern kann?
• Weiß der Patient von der Therapieform?
• Wird der Patient bestmöglich beraten?
• …

Diese und weitere Fragen würden das Projekt gern in einem Interview mit Patienten (Betroffene) führen und sucht deshalb für die Studie potenzielle Interview-Partner.

Folgend einige Infos zu diesem Interview:

• wird von einem unabhängigen Institut durchgeführt
• wird auf Deutsch sein
• Daten bleiben vollkommen anonym
• wird remote / online stattfinden

Bei Interesse bitte direkt Kontakt unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! aufnehmen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

20 Jun 2021 16:28 #2 von matti
Liebe Forenbesucher und Mitglieder,

ich möchte gerne noch einmal auf die Studie zum Thema ISK (intermittierender Selbstkatheterismus) hinweisen.

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum man gegebenenfalls besonderes Augenmerk auf seine Blasenversorgung legen muss. Blasenprobleme können die Lebensqualität und Gesundheit signifikant beeinträchtigen. Eine mögliche Therapieform ist hierbei der Einmalkatheterismus.

In einem von Coloplast geführten Projekt möchte Coloplast herausfinden, warum potenzielle Patienten sich bewusst gegen den ISK entscheiden, obwohl der ISK eine zielführende Therapieform darstellt.
Die Initiatoren des Projekts sind ebenfalls interessiert daran, ob Patienten der ISK gar nicht als eine mögliche Therapieform vorgeschlagen / empfohlen wurde.

Hierbei stellen sich Fragen wie:

• Warum entscheidet sich der Patienten für Dauerkatheter statt Einmalkatheter?
• Warum versuchen Patienten andere Therapieformen wie Medikamente aus, wenn der ISK ihr Leben signifikant verbessern kann?
• Weiß der Patient von der Therapieform?
• Wird der Patient bestmöglich beraten?
• …

Diese und weitere Fragen würde das Projekt gern in einem Interview mit Patienten (Betroffene) führen und sucht deshalb für die Studie potenzielle Interview-Partner.

Folgend einige Infos zu diesem Interview:

• wird von einem unabhängigen Institut durchgeführt
• wird auf Deutsch sein
• Daten bleiben vollkommen anonym
• wird remote / online stattfinden

Bei Interesse bitte direkt Kontakt unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! aufnehmen.

Veranstaltungshinweis:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.125 Sekunden

- Anzeige -

Hollister Banner

- Anzeige -

 

Ontex Banner

- Anzeige -

 

Fresenius Werbung

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 624

Gestern 1255

Monat 31046

Insgesamt 8173191

Aktuell sind 100 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.