Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

.

Jetzt Vereinsmitglied bei der Inkontinenz Selbsthilfe e.V. werden

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Bauchdeckenkatheter

02 Jun 2022 19:34 #1 von Berndi
Hallo,alle zusammen. Ich habe da mal eine Frage.Ich habe jetzt einen Bauchdeckenkatheter.Wie kann man am besten den Schlauch befestigen,damit kein Zug auf den Katheter kommt?Muss der Verband immer drauf bleiben?Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2022 22:48 - 02 Jun 2022 22:49 #2 von matti
Hallo Berndi,

ich würde nicht direkt am oder auf dem Katheter fixieren, sondern für eine gute Fixierung des Urinbeutels sorgen.

Wichtig ist, dass der Urinbeutel stehts unterhalb des Blasenniveaus liegt. Deshalb ist auch ein "Schleifenlegen" des Schlauchs nicht sinnvoll. Der Abfluss benötigt also immer Gefälle.

Urinbeutel lassen sich beispielsweise auch mit speziellen Urinbeuteltaschen fixieren. Diese sind meist aus Baumwolle und werden wie ein Stulpen am Bein getragen.

Dadurch entsteht deutlich weniger bis gar kein Zug, auch bei sich füllenden Urinbeutel. Den Urinschlauch des Beutel nicht zu kurz wählen bzw. kürzen.

Ob die Eintrittspforte dauerhaft verbunden oder abgeklebt werden soll oder muss ist etwas umstritten. Ein Abkleben vermindert sowohl den Eintritt von Bakterien aber auch Fusseln, als auch den Austritt von Sekret.

Wenn alles gut verheilt ist und kein Sekret austritt, gibt es eine ganze Reihe von Anwendern, die nicht mehr abkleben. Richtig oder falsch würde ich aber nicht beurteilen wollen. in den ersten Wochen würde ich aber auf jeden Fall zum abkleben raten.

Gruß
Matti
Folgende Benutzer bedankten sich: Berndi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Jun 2022 23:01 #3 von Berndi
Vielen Dank für Deinen Tipp.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

03 Jun 2022 07:21 #4 von Birgit1
Hallo Berndi,

Matti hat dir ja schon Tipps bzg. der Handhabung eines SPK mit Beutel gegeben.

Ich habe seit 6 Jahren einen SPK und brauche tagsüber keinen Beutel.
Der SPK steckt dann tagsüber einfach ohne Fixierung in der Unterwäsche.

Nachts, wenn ein Beutel angeschlossen ist, hänge ich den an die Bettumrandung. Irgendeine Fixierung des Katheters ist dann bei mir nicht notwendig.
Der Beutelschlauch ist lang genug so dass ich mich problemlos im Bett von einer Seite auf die andere drehen kann.

Zur Abdeckung:...frage dazu 10 Ärzte und du erhältst 10 verschiedene Antworten...

Bei mir gingen die Anweisungen von: auf jeden Fall immer steril zukleben und beim Duschen wasserfestes Material benutzen um bloß keine Feuchtigkeit an den Fistelkanal gelangen zu lassen,
bis hin zu:
bloß nichts zukleben (auch beim Duschen nicht) weil unter einem Verband ein Mikroklima herrscht welches Keimwachstum begünstigt.

Mich hatten diese unterschiedlichsten Anweisungen zu Beginn extrem verunsichert.....

Ich glaube da muss jede*r den für sich besten Weg wählen und ausprobieren womit man am besten klar kommt.
Womit fühle ich mich sicher, was verträgt meine Blase?

Ich habe mich, als die Einstichstelle trocken war und kein Wundsekret mehr austrat, gegen Verbände entschieden und es einfach ausprobiert und habe solche dann auch nie mehr gebraucht.
Ich bade sogar ohne die Stelle abzukleben.
Blasenentzündungen oder sonstige Probleme sind bei mir dadurch in den 6 Jahren nicht entstanden.

Aber jeder Mensch ist anders und muss für sich ausprobieren was geht.

Viele Grüße,
Birgit
Folgende Benutzer bedankten sich: Berndi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Nov 2022 13:30 - 17 Nov 2022 13:34 #5 von siggi49
Hallo !

Trage seid 9 Jahren einen SPK,und habe keine Probleme damit,bin auch noch Berufstätig.
Alle 6 bis 8 Wochen wird er erneuert,es wird nichts abgedeckt,oder abgeklebt,den an die offene Bauchdecke muß Luft ran.
Jeden Abend vor den Schlafen gehen,wird um den Einstich alles mit ES-Kompressen 5x5 gründlich alles mit warmen Wasser gereinigt,auch der Schlauch .
Und dann alles mit Octenisept eingesprüht !
Nachts schließe ich keinen Urinbautel an,sonderen gehe auf die Toilette..( Habe ein Kathederventil von qufora Ref.Nummer21104201(ist eine dänische firma)die sind Top,und auch preiswert
Das Ende des SPK stecke ich für die Nacht in eine Beintasche für Handys ( Beintaschenstrumpf ür Frauen)damit der 18 SPK einen leichten Bogen bekommt.
Duschen und Baden alles ohne abzudecken!
Hoffe ich konnte euch weiterhelfen,mit meinem Beitrag !
Gruß Siggi
Folgende Benutzer bedankten sich: Jens Schriever, Johannes1956, Berndi, Tanja123

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.103 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Fresenius Kabi Sanabelle

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 772

Gestern 2587

Monat 3359

Insgesamt 8878048

Aktuell sind 221 Gäste und 2 Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)