Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

Hilfsmittelausschreibung AOK Westfalen Lippe abgeschlossen

27 Mai 2010 18:05 #1 von femi
Hallo,
nun gibt es auch für Mitglieder der AOK Westfalen Lippe nur noch einen Lieferanten, für TENS/EMS-Geräte.
Selbst Patienten, die seit Jahren ein Gerät haben, und nur neue Elektroden benötigen, dürfen nur noch von diesem Anbieter versorgt werden (sie bekommen ein neues Gerät).
Nicht nur die Patienten sind verwirrt, sondern auch die behandelnden Ärzte. Früher hat der Arzt als erstes, auf der Patientenakte, nach dem Patientennamen gesehen, heute muß er erst sehen, wie dieser versichert ist.

Auch erhalten Patienten keine Einweisung mehr. Die Geräte kommen per Post.
Und was wird wohl aus den anderen Anbietern in diesem Versorgungsgebiet? Sie hatten bisher den persönlichen Kontakt zu den Patienten, standen mit Rat und Tat zur Seite. Und wie sieht es wohl bei Senioren aus? Viele sind mit der Handhabung überfordert, wenn keine Einweisung erfolgte. Gerade dieser Personenkreis benötigt diese Geräte besonders.

Liebe Grüße
Femi

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

28 Mai 2010 08:42 #2 von Chris08
Hallo Femi,

das ist genau die Situation, die eigentlich nicht vorkommen dürfte. Die Kassen wissen um das Problem, hoffen aber, dass sich die Betroffenen nicht wehren.

Die Begründung ist, dass ein "zentraler Versorger" bessere Qualität liefern soll - wie das hier geschehen soll ??? Wenn keine Beratung mehr stattfindet, keine Einweisung etc. was soll das ?? mal ganz abgesehen von den Kosten - ein neues Gerät kostet erheblich mehr, als ein Satz Elektroden.

Mein Rat - schreib an die Kasse, cc an das Gesundheitsministerium zu Händen der Ministerin mit der Bitte um Rückantwort - dann merken die da vielleicht, das etwas "schräg" gelaufen ist. Durchaus mit dem Hinweis auf die Gefahren die durch eine solche Praxis entstehen einschließlich einem Verweis auf die Haftung - ggf. genannter Einzelpersonen, die ja hierdurch vom Sachverhalt Kenntnis erlangt haben und sich damit nicht mit "Nicht Wissen" in einem Verfahren heraus reden können.

Mach's gut

Chris

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.089 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 2177

Gestern 2140

Monat 8082

Insgesamt 9821410

Aktuell sind 152 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden