Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Login

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Jetzt kostenfrei registrieren

(Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern)

 

ISK und Keimbefall

14 Apr 2023 09:42 #11 von Birgit1
Simona, wie begründet dein Urologe eigentlich die vielen Antibiotikagaben ?

So wie ich dich verstanden habe, bekommst du Antibiotika auch wenn du komplett symptomfrei bist?
Hast du evtl. irgendwelche andere Erkrankungen warum es vielleicht so wichtig ist Keime auch ohne Entzündungsanzeichen zu bekämpfen?

Für mich hört sich das ansonsten nach "mit Kanonen auf Spatzen schießen" an wenn du so viele Abtibiotika schlucken musst ohne Krankheitssymptome zu haben.

Aber dein Arzt wird ja wissen was er tut und warum er dir Antibiosen verordnet....

LG, Birgit

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

14 Apr 2023 10:45 #12 von Prahamoris
Hi Birgit,

Im Februar hatte ich Beschwerden . Deshalb hab ich Antibiose bekommen.
Im Moment hab ich durch Zufall - einfach weil ich neugierig war und es halt manchmal nicht lassen kann- Urinstreifentest gemacht und der hat eben Bakterien angezeigt. Mein Urologe hat noch Nichts gesagt. Habe erst nächste Woche Ultraschallkontrolle. Bis dahin möchte ich probieren mit viel Trinken usw die Keime auszuspülen. Bedeutet bei mir, dass ich noch öfters am Tag ISK machen muss. Ich bin kerngesund-meine Blase ist leider schlaff geworden ( über Jahre wohl antrainiert)und muss deshalb ISK machen , weil ich sonst zuviel Restharn habe. Durch das ISK kommt ja dieser Restharn weg-also bin ich der Meinung, dass ich doch egtl. die Keime wegschaffen müsste wie eine Frau mit einer gesunden Blase.
Liebe Grüsse. Danke für den Austausch Birgit
Alleine ist man manchmal ratlos

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

14 Apr 2023 13:07 #13 von Birgit1
Liebe Simona,

Ah ok dann hatte ich das, dass du beim Urologen ständig Antibiotika bekommst, falsch verstanden...

Bei uns liegt ein ähnliches Problem vor.
Auch meine Blase ist so erschlafft, dass der Blasenmuskel mittlerweile so gut wie gar nichts mehr tut.
Ich hatte mich vor ca. 8 Jahren gegen ISK und für einen Bauchdeckenkatheter entschieden. Das ist aber ein anderes Thema....

Dieses sich alleine fühlen, ratlos mit all den Fragen und Gedanken die man so hat da zu stehen, kenne ich nur zu gut.

Die ersten Monate mit meinem Katheter waren fürchterlich.
Jeder Arzt gab mir andere Ratschläge, manche konnten meine Fragen gar nicht beantworten und mache Anweisungen z.B. wie so ein Katheter zu handhaben ist unterschieden sich von Arzt zu Arzt so sehr dass ich manchmal gar nicht mehr wusste was nun "richtig oder falsch" ist.

Ich bin so dankbar dann an eine Ärztin geraten zu sein die mich ernst nimmt, mir Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit zutraut und mich immer ermutigt meinem Gefühl zu vertrauen was für MICH gut oder nicht gut ist und einfach auszuprobieren wie/womit ich am besten klar komme.

Jede*r muss den für sich individuellen Weg und Umgang mit der Erkrankung und Hilfsmitteln finden.
Was für die einen gut ist muss für andere noch lange nicht optimal und richtig sein.

Seitdem ich mich endlich von dieser ganzen Testerei losgesagt habe und einfach in mich hineinfühle wie es meiner Blase geht, wie meine Gesamtbefindlichkeit ist und danach entscheide was (ob was) zu tun ist, fühle ich mich viel sicherer und habe immer mehr Selbstvertrauen im Umgang mit meiner Blasenproblematik gewonnen.

Mit der vielen Testerei hatte ich mich nur bekloppt gemacht und weiß nun dass ich schon früh genug mitkriege wann ich ggf. handeln muss....mein Körper teilt mir das schon mit, da kann ich mich drauf verlassen.

Liebe Grüße und einen schönen Tag wünsche ich dir!

Birgit

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

14 Apr 2023 14:17 #14 von Prahamoris
Hi Birgit,
Hast du deinen SPK mit Ventil dran oder mit Beutel?
Ich finde SPK von der praktischen Anwendung her (also mit Ventil) etwas einfacher als ISK. Z.B. in der Natur beim Wandern oder sonstigen Ausflügen mit fremden WCs usw.
Ich bin mir aber dessen bewusst, dass da die Gefahr der Infektion beim SPK wesentlich höher liegt und eigentlich ISK als erste Wahl empfohlen wird. So in manchen Situationen wäre mir SPK lieber......
Ich wünsche dir auch einen schönen Tag
Vg Simona

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

14 Apr 2023 15:10 #15 von Birgit1
Hi Simona,

Ich trage den SPK tagsüber geschlossen, also nur mit Ventil. Nachts hänge ich einen Beutel an, das erspart mir nächtliche WC Gänge ;) ....schon praktisch.

Ich weiß dass ISK eigentlich immer 1.Wahl sein sollte!

Aber ich hatte eine so enorme innere Abwehr dagegen so dass bei mir unüblicher Weise, nach vielen Diskussionen mit den Ärzten, der Weg andersherum gegangen wurde.

Wäre ich mit dem SPK nicht klargekommen, hätte man diesen wieder entfernt und ich hätte mich mit ISK arrangieren müssen.

Heute bin ich unheimlich froh dass ich damals den SPK durchgesetzt und die Anfangsschwierigkeiten durchgestanden habe.

Seitdem ich meine Katheter seit ca.5 Jahren auch noch selber wechsle (auch absolut unüblich!) hatte ich keinerlei Blasenentzündungen mehr.
Vorher leider nach fast jedem Wechsel.

Also ich gehöre zu den Glücklichen die (mittlerweile) prima mit dem SPK klar kommen.
Ich weiß aber auch dass es anderen mit einem SPK leider nicht so gut geht und die mit Schmerzen oder ständigen Blasenentzündungen zu kämpfen haben.

Liebe Grüße,
Birgit

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: MichaelDah
Ladezeit der Seite: 0.144 Sekunden

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

 

 

 

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 301

Gestern 2066

Monat 53913

Insgesamt 10001240

Aktuell sind 89 Gäste und ein Mitglied online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Du erstmalig eine Frage im Forum stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. Bitte sei bei der Auswahl deines Benutzernamens etwas einfallsreich. Häufig verwendete Vornamen sind normalerweise schon vergeben und jeder Name kann nur einmal vergeben werden. Achte auf korrekte Eingaben bei Passwort, Passwortwiederholung und existierender Mailadresse! (Die Freischaltung kann bis zu 36 Stunden dauern!)

Jetzt kostenfrei registrieren

Anmelden