Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Suprapubischer Katheter - Erfahrungsaustausch, Infektionen u.ä.

18 Jul 2019 13:53 #31 von Sareno
Hallo
Ich habe nächste woche termin beim urologen und dort soll mir dann ein bauchdeckenkatheder gelegt werden. Habe nur noch eingenässt , als mir der normale dk gezogen wurde. Hab noch Epilepsie zur ms und war 2016 schon in der neurourologie und da wurde mir botox und der bauchdeckenkatheder schon vorgeschlagen, da i ch schon sämtliche Medikamente durch hatte.selbstkathederisieren entfällt nei mir, da ich im rolli sitze und halbseitig gelähmt bin. Meine frage auf was sollte ich achten? Der urologe ssgte mir in meiner Situation wäre der bauchdeckenkatheder das beste. Hab schon viele infekte durch und möchte 8einfach auch in ruhe nachts schlafen.kann das schon weit jahren nicht mehr. Würde mich über ande

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Jul 2019 16:17 #32 von Sareno
Hallowieso antwortet denn keiner?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Jul 2019 17:53 #33 von Birgit1
Hallo Sareno,

vor Anlage eines Bauchdeckenkatheters wird der Arzt ein Aufklärungsgespräch mit dir führen und für deine Fragen zur Verfügung stehen.
Auch wird dir die Handhabung deines SPKs erklärt werden.

Wenn du deinen SPK dann hast und noch konkrete Fragen bestehen, werde ich sie dir gerne beantworten, sofern ich das aus meiner eigenen Erfahrung mit meinem SPK dann kann.

Alles Gute,
Birgit
Folgende Benutzer bedankten sich: Sareno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

22 Jul 2019 22:22 #34 von Sareno
hallo birgit
danke für deine antwort.hast du bein und bettveutek? wurde es bei dir ambulant gemacht und tat es weh?hast du danach schmerzen gehabt? hab ein wenig angst davor.
lg sareno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Jul 2019 00:59 #35 von Birgit1
Hallo Sareno,

Dass du davor etwas Angst hast, kann ich gut verstehen. Hatte ich auch denn so ein SPK war was Neues und die Vorstellung dauerhaft mit so einem Katheter im Bauch zu leben war mir unheimlich.
Heute habe ich den SPK 3,5 Jahre und komme mittlerweile prima damit zurecht!
Bei mir wurde die Erstanlage ambulant unter Betäubung gemacht.
Vom Legen des Katheters hatte ich nichts gemerkt.
Im Anschluss hatte ich für ein paar Tage leichte Wundschmerzen, die aber auszuhalten waren.
Ich habe nur nachts einen Beutel.
Da ich nicht inkontinent bin, habe ich den Katheter tagsüber geschlossen und leere die Blase regelmäßig über das Ablassventil welches sich am Katheter befindet.

Viele Grüße,
Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Jul 2019 11:36 #36 von Sareno
hi birgit
kannstbdu noch laufen?wie läuft sowas denn ab?hast du gleich termin zut nachsorge bekommen?termin für kathederwechsel? tst fies weh? miß das in der praxis gemacht werden?wann durftest du wieder duschen?verbandwechsel?
lg sareno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Jul 2019 11:49 #37 von Sareno

Sareno schrieb: hi birgit
kannstbdu noch laufen?wie läuft sowas denn ab?hast du gleich termin zut nachsorge bekommen?termin für kathederwechsel? tst fies weh? miß das in der praxis gemacht werden?wann durftest du wieder duschen?verbandwechsel?
lg sareno

was hat du denn angezogen, als du zum legen des katheders wrst?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Jul 2019 12:54 #38 von Birgit1
Hallo Sareno,

ja ich kann laufen und habe außer der Blasenlähmung keinerlei weiteren Einschränkungen.

Den 1.Verbandwechsel am Tag nach legen des Katheters hatte damals meine Hausärztin gemacht. Alle weiteren dann ich.

Geduscht habe ich nach ca. 1Woche wieder. Ohne Verband, ohne Pflaster.
Solange die Wunde noch nicht ganz abgeheilt war habe ich es nur vermieden einen Wasserstrahl direkt auf die Wunde zu richten. Nach dem Duschen trocken tupfen und solange es noch nicht abgeheilt war, habe ich die Einstichstelle meistens noch etwas trocken geföhnt bevor ich mich angezogen habe.

Bei mir war es zu Anfang leider so dass die Einstichstelle längere Zeit nicht abheilte und sich am Rand "wildes Fleisch" bildete und mir der Katheter dort, im Fistelkanal und in der Blase sehr unangenehm war.
Hier im Forum bekam ich dann den Tipp mal ein anderes Kathetermaterial auszuprobieren.
Und das war die Lösung!
Ich bekam einen weicheren Katheter und seitdem gab es keine Probleme mehr.
Ich hatte das Material einfach nicht vertragen.

Bei mir wurde alle 6 Wochen der Katheter in der urologischen Ambulanz einer Klinik gewechselt und bei jedem Wechsel wurde der Termin für den nächsten Wechsel abgesprochen.
Seit Anfang 2019 wechsle ich den Katheter zuhause selber.
Das ist allerdings absolut unüblich und ich gehöre da zu den ganz wenigen Ausnahmen die das selber machen.
Normalerweise wird ein Katheter beim Urologen/Urologin alle 4-6 Wochen in der Praxis gewechselt.

Ich hatte nur in der ersten Woche einen Verband. Danach hatte ich Luft an die Wunde gelassen.
Nachdem ich einen Katheter hatte dessen Material ich vertrug, heilte alles schnell und gut ab.
Ich klebe seitdem gar nichts mehr drauf und komme damit bestens klar.

Wichtig ist dass du immer genug trinkst!
Denn das Tragen eines Katheters erhöht die Keimzahl in der Blase.
Damit dieses nicht zu Blasenentzündungen führt, ist es wichtig die Keime durch genügend Flüssigkeitszufuhr zu minimieren, bzw. auszuspülen.
Ich trinke ca. 3l täglich.
Wenn ich Sport mache und viel schwitze auch mehr.

Viele Grüße,
Birgit

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Jul 2019 12:57 #39 von Birgit1
Nachtrag: Angezogen war ich ganz normal.
Es musste nur der Bauch frei gemacht werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

23 Jul 2019 13:13 #40 von Sareno
hi
ich denke mal, daß ich einenen beutel bekommen werde, da ich ja im rolli sitze und halbseitig gelähmt bin und einen bettbeutel. manche nehmen ja neim,katheder dmannose zur vorbeugung von infekten. wie sieht eigentlich so ein bauchdeckenkatheder aus?kamn man sich damit auch nach vorne beugen doofe fragen ich weiß.
lg sareno

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.196 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 741

Insgesamt 7187987

Aktuell sind 139 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz