Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Blasenschrittmacher

21 Apr 2014 08:08 - 21 Apr 2014 08:11 #51 von matti
Hallo,

als Rollstuhlfahrer, mit dauerhaften Paresen und erheblichen Problemen der Potenz, muss ich mich doch einmal zu diesem Thema äußern (räusper).

Marco schreibt:

...wie ist es mit dem Sexualleben später wenn der Blasenschrittmacher mal angewachsen ist? Ich habe zwar seit ich die Parese habe eh kein Sexualleben mehr...


Anna schreibt:

Wenn deine Grunderkrankung erfolgreich behandelt wurde, hast du ja jetzt noch etwas, auf das du dich sehr freuen kannst.


Ich lese dies nicht zum ersten mal hier in diesem Forum.

Marco, was hindert dich eine erfüllte Sexualität auch jetzt schon zu haben?

Ich kann auch nicht das komplette Kamasutra "durchorgeln", aber ich habe 10 Finger, eine beweglich Zunge und erogene Zonen an ganz unterschiedlichen Stellen meines Körpers und des Körpers meiner Partnerin entdeckt.

Warum wird die Sexualität zumeist auf den Geschlechtsakt reduziert. Wenn es da nicht klappt, dann gibt es nichts anderes?

Es gibt Spielzeuge, Hilfsmittel und vor allem Phantasie!

Nehm dir nicht eine der schönsten Dinge der Welt, weil dein Kopf dir dies verbietet.

Zum eigentlichen Thema möchte ich natürlich auch noch etwas beisteuern.

Ich hatte meinen Schrittmacher auch zunächst oberhalb des Gesäßes. Als Rollstuhlfahrer eine Schnappsidee, weil lagemässig völlig unpraktisch und nach wenigen Wochen durch den dauernden Druck des Sitzens entzündet.

Der Schrittmacher wurde dann in den rechten Bauchbereich (in Höhe des Bauchnabel) verlegt. Dies ging besser. Allerdings ist der Weg vom Kreiszbein/Sakralnervenbereich dann wesentlich länger.

Es bildete sich ein sehr langer Fistelgang, quer über die Hüfte, immer entlang der Kabel. Bei Drehbewegungen habe ich immer einen Ruck gespürt.

Bei mir wurde der Schrittmacher bzw. die Lage dreimal korrigiert (drehte sich in der Bauchtasche) und letzlich wieder entfernt (Abstoßungsreaktion des Körpers).

Funktioniert hat der Schrittmacher im übrigen sehr gut.

Ohne Angst machen zu wollen, aber rein und alles wird gut, kann sein, die Probleme können aber auch zunehmen, evtl. nur etwas andere.

Matti
Folgende Benutzer bedankten sich: Pamwhy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Apr 2014 16:50 #52 von Marco1982
Hallo ich liege jetzt in der Uniklinik Bonn und Morgen bekomme ich zwei Blasenschrittmacher implantiert! Mein Arzt sehe ich erst morgen vor der Operation, deshalb wollte ich mal fragen wie lange musstet ihr anschließend noch im Krankenhaus bleiben? Vielleicht erreicht die Frage heute noch jemanden der mir seine Erfahrung zukommen lässt. Ich wohne 150 km von der Klinik entfernt was die Nachstationäre Behandlung da ich durch die Parese kaum sitzen kann schwieriger denke ich.

Wünsche Euch allen einen schönen Abend und guten Start in die Woche.

Mfg
Marco

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Apr 2014 17:05 #53 von matti
Hallo Marco,

ich war damals noch 7 Tage in der Klinik. Wahrscheinlich wird dies heute so nicht mehr praktiziert, den auch bei den PNE Test war ich stationär. Heute kann man ja gleich nachhause.

Hast du schon einmal über eine AHB (Anschlussheilbehandlung) nach der OP nachgedacht? Du hast ja in den letzten Monaten einiges mitgemacht. Mal drei Wochen die Seele baumeln lassen kann nicht schaden.

Matti
Folgende Benutzer bedankten sich: Horsty, Marco1982

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

27 Apr 2014 18:24 #54 von Annabelle
Hallo Marco,

ich war insgesamt 1 Woche stationär in Mönchengladbach. Danach war ich noch 1 Woche arbeitsunfähig und habe dann im normalen Umfang gearbeitet. Das scheint bei Dir ja momentan nicht möglich zu sein. Wenn Du nicht sitzend transportiert werden kannst, solltest Du bei Deiner Krankenkasse nach einem liegenden Transport nachfragen. Dann würde Dich ein Krankenwagen hin- und zurückfahren.

Aber erst einmal alles Gute für morgen. Das ist gar nicht so schlimm. Ich war am gleichen Tag wieder mobil und bin auch nach draußen gegangen. Die Schrittmacher werden ja wahrscheinlich erst am Dienstag eingeschaltet. Dann braucht es noch eine kleine Weile, ehe sich alles eingespielt hat. Also, Daumen hoch und nicht unterkriegen lassen.

Liebe Grüße

Anna
Folgende Benutzer bedankten sich: Horsty, Marco1982

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Apr 2014 00:05 #55 von Marco1982
Danke euch von Herzen ich bin jetzt auf jeden Fall entspannter. Anschluss Heil Behandlung hatte ich im Sept 2013 auf neurologischer Basis vier Wochen in denen ich wirklich nix machen durfte und sogar nicht mal nach Hause durfte obwohl dies nur 14 km entfernt von der Klinik war. Ohne eine gesicherte Diagnose und Behandlung / Therapie war das Risiko für den Chefarzt so groß das ich nix machen durfte a außer essen schlafen und Fahrstuhl fahren. Dafür wurde es sogar eine Woche verlängert was mein Hausarzt und ich absolut nicht verstanden. Aber jetzt liegt meine Aufmerksamkeit erstmal auf der Blase. Anschließend wird die neurologische Geschichte im ZUK - MARBURG geklärt. Ich werde hier meine Erfahrungen die ich die nächsten Tage machen werde natürlich mitteilen.

Bis dann
Marco

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Apr 2014 00:31 #56 von Pamwhy
Hallo Marco,

drücke dir für die Implantation alle Daumen....


Hoffe alles läuft super für dich...., bist wahrscheinlich sehr aufgeregt, wenn du jetzt noch wach bist...

Bis demnächst und ganz....
Folgende Benutzer bedankten sich: Horsty, Marco1982

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

28 Apr 2014 15:34 #57 von Marco1982
Hallo ich war um halb sieben heute früh im Op und um halb zwölf bin ich spazieren gegangen. Schmerzen habe ich kaum was aber bestimmt an den Targin und oxygesic akut liegt. Mal gespannt wann mein Doc kommt und wie es dann losgeht! Werde aber auch darüber weiter schreiben. Danke auch fürs Daumen drücken.
Hab mich sehr gefreut.

Lg
Marco

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Mai 2014 18:15 #58 von Marco1982
Hallo,
heute Freitag früh wurden die Schrittmacher eingeschaltet. Mein Doktor und ich experiementierten etwas rum und fanden sehr schnell eine gute Einstellung für beide Seiten. Anschließend wurde ich entlassen und in der nächsten Zeit wird sich hoffentlich der gewünschte Erfolg einstellen. In der Urologischen Abteilung in der Uniklinik Bonn fühlte ich mich wirklich sehr gut aufgehoben und auch das Pflegepersonal ist sehr lieb und steht einem auch mit Rat und Tat zur Seite.

Bis Bald

Marco

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Mai 2014 21:36 #59 von Ano
Toi, toi, toi, lieber Marco !

Und wenn's nicht gleich auf Anhieb klappt, den Kopf nicht hängen lassen.
Mit den Einstellungen kann man jederzeit variieren.
Entweder Du selber, in dem Du die Stärke der Impulse veränderst.
Oder Dein behandelnder Arzt, der ein anderes Programm im Schrittmacher auswählen kann.
Man sollte aber ein eingestelltes Programm immer erst über ca. 4-6 Wochen testen, bevor man es wechselt.

LG, Ano
Folgende Benutzer bedankten sich: Marco1982

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

02 Mai 2014 22:05 #60 von Pamwhy
Hallo Marco,

freut mich, dass es so gut geklappt hat und Danke für deine Rückmeldung. Ich drücke weiterhin die Daumen, dass der Erfolg anhält....

Bis dann und ganz...
Folgende Benutzer bedankten sich: Marco1982

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.221 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 70

Insgesamt 7186067

Aktuell sind 111 Gäste und ein Mitglied online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz