Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Hallo aus der Schweiz.Möchte mich gerne mal vorstellen

14 Jan 2015 20:14 #51 von Johannes1956
Liebe Natalja!

Wenn Du etwa 2l am Tag trinkst plus Flüssigkeit aus Obst und anderem Essen, ist das normal und gut. Allerdings ist eine tägliche Ausscheidung von 3 bis 4,5 l absolut nicht normal. Auch das anhaltende Durstgefühl ist bedenklich.

Das kann man schon als Polyurie bezeichnen und muss der Ursache unbedingt auf den Grund gehen.

Bei mir war es so, dass ich in der 24h Bilanz ein/aus durchaus ausgewogen war, aber in der Nacht hohe Mengen an Harn hatte, bis zu 2l. Grundsätzlich ist es so, dass bei länger andauernden höheren Mengen Restharn oder einem Harnverhalt, wie ich es hatte, die Nieren belastet wurden und wenn das Problem des Restharns behoben ist, produzieren die Nieren eine Zeit lang mehr Harn.

Ich habe wegen der nächtlichen Mengen mein Trinkverhalten so geändert, dass ich am Vormittag viel trinke und gegen Abend weniger und auch darauf achte, nicht zu viel von entwässernden Speisen abends zu mir zu nehme. Ich trinke auch keinen Alkohol mehr, der auch stark entwässernd ist.

Bei Dir stellen sich mehrere Fragen, die Du doch bald mit Deinem Arzt abklären solltest. Diabetes? Herz in Ordnung? Medikamente die entwässernd wirken? Alkohol? Hattest Du das schon vor dem Schrittmacher?

Ob es mit dem Schrittmacher zusammenhängen kann, weiß ich nicht, vielleicht kann Ano etwas dazu sagen.

Du solltest es jedenfalls bald mit Deinem Arzt besprechen, ohne Dich jetzt gleich zu beunruhigen, aber es gehört abgeklärt.

Alles Liebe,

Johannes
Folgende Benutzer bedankten sich: Nata

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

14 Jan 2015 21:08 - 14 Jan 2015 21:10 #52 von Ano

Johannes1956 schrieb: Liebe Natalja!
.....
Ob es mit dem Schrittmacher zusammenhängen kann, weiß ich nicht, vielleicht kann Ano etwas dazu sagen.

Du solltest es jedenfalls bald mit Deinem Arzt besprechen, ohne Dich jetzt gleich zu beunruhigen, aber es gehört abgeklärt.

Alles Liebe,

Johannes


Liebe Nata, lieber Johannes!

Leider kann ich dazu nichts sagen, denn ich habe einen Darmschrittmacher und keinen Blasenschrittmacher.
Die Geräte sind zwar dieselben, aber das Ziel ist ein anderes. ;)

Ergo kann ich Nata zwar zu allgemeinen Fragen hilfreich antworten, was nun aber Blasen- und Nierentätigkeit angeht, bin ich ahnungslos. Tut mir leid. Vielleicht könnte Annabelle dazu etwas schreiben, denn sie hat einen Blasenschrittmacher.

LG, Ano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jan 2015 09:06 - 15 Jan 2015 09:09 #53 von Nata
Lieber Johannes. und CO Ich finde diesen Forum sehr gut,mann wird verstanden ,es gibt ein Austausch und die Leute sind sehr nett und hilfsbereit!!!
Mein Herz habe ich noch nie untersucht,weil ich keine Problemen hätte,auch ich habe keine Wassereinlagerungen im Körper.Mein Bluttzucker war vor 2 Jahre auch tip top.
Ich bin schon vorbelastet.Meine Vater hat 1 Steifung und 2 Hirnschläge und leider mit 57 eben daran gestorben.Meine Mutter hat mit 52 Jahren Diabetis Typ 2 bekommen,aber durch Gewichtreduktion von 17 kg und passende Ernährung ist auch Zucker stabiler geworden ,so das sie momentan nur die Tabletten nimmt und muss sich kein Insulin mehr spritzen.
Die grosse Menge von Urin habe ich schon voher,bzw habe auch in ende Septemper Protokol geführt und das festgestellt und Geruch von Urin habe ich auch schon seit mehrere Monate,aber nicht jeden Tag.
Ich rauche nicht und Alkohol gibt bei mir höchstens 2-3 mal im Monat ,ein feines Gläschen Bordo oder Merlot.
ich war vor Geburt meine Tochter noch sehr sportlich,habe von13-31Jahre Frauen Fussball gespielt und habe 3-4 mal pro Woche trainiert.
Ich werde noch bis ende Januar witer mein Protokol führen ,versuche evntl 2-3 kg abnehmen,ich bin nur leicht übergewichtig,Mein BMI ist bei 25.6
Ansonstens muss ich schon mal zum Arzt gehen und mich untersuchen lassen.
Ganz liebe Grüsse,aus Zürich,Natalja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jan 2015 09:17 #54 von Nata
Liebe Pam.Ich wünsche die Gute Besserung und das du wieder bald fit wirst!!Hast eine Grippe bekommen?
Ich bin momentan auch ziemlich K.O.
Die Nase ist total verstopft ,die Plastik Teile sind noch drin.Ich habe nicht so viel Schmerzen,aber sehr unangenehmes Druck im Kopf und hinter mein linke Auge,erchöchte Temperatur ,37.7.
Ich gehe heute zum Doc zum Absaugen und die Plastik Teile weg ziehen..
Bis bald und Alles Gute,Natalja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jan 2015 21:49 #55 von Johannes1956
Liebe Natalja,

es verwundert mich sehr, dass Deine vermehrte Harnausscheidung, wenn Du sagst, das hattest Du schon vor dem Schrittmacher, nicht näher untersucht wurde. Über 4 Liter weist eindeutig auf eine Polyurie hin, die abgeklärt werden muss. Obstartiger Geruch ist bei Diabetes Mellitus beschrieben. Der obstartige Geruch entsteht durch die vermehrten Ketone, die einen süßlichen, eher angenehmen Geruch haben.

Ist das nie untersucht worden? HBA1C im Blut bestimmen lassen, und Du weißt Bescheid. Zusätzlich den Urin untersuchen lassen. Ich halte das nach Deinem Beschreibungen für durchaus dringlich und kann nicht verstehen, dass das bei Dir noch nie untersucht wurde.

Bitte berichte, wie es weiter geht,

Johannes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jan 2015 22:38 #56 von Nata
Hallo Johannes.
Meine Urologin hat ein Comburtest gemacht und meien Urin auf verschidene Kulture untesucht.Der Combur Test war ende December in Ordnug,also keine Ketone .Und Sie hat irgendeinen Hormon ADH überprüft. .Ich glaube es hängt mit Diabetis zusammen.Auch dort war alles ok.
Ich muss bis 3.02 eben mein Miktion Protokol,Trinkmenge und was ich genau essen führen.Dannach wenn nötig ist wird Sie mich in Stoffwechel Zentrum überweisen.Ich werde mal am 3.02 fragen ,ob Sie mir das Blut abnimmt.So wie es von meine Mutter weiss,ich muss nüchtern sein.Stimmt es?Was bedeutet HBA1C?
Vielen Dank,Natalja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

15 Jan 2015 23:03 - 15 Jan 2015 23:04 #57 von Johannes1956
Liebe Natalja,

Combur ist eine Markenbezeichnung von Harnteststreifen, da müsste man wissen, welche Felder drauf waren, aber das wird meist nur wegen Entzündung und Bakterien gemacht.

Kulturen sagen nur etwas über Keime, haben nichts mit Diabetes zu tun. ADH (Antidiuretisches Hormon, auch Vasopressin genannt) hat etwas mit der nächtlichen Harnausscheidung zu tun, also auch nichts für Diabetes Untersuchung.

Es ist eigentlich ganz einfach: zur Diabetes Untersuchung Basis gehört eine Blutuntersuchung nüchtern mit dem Nüchternblutzuckerwert und eben das HBA1c . Harnuntersuchung auf geringe Spuren von Albumin (dem Haupteiweiss unseres Körpers). Albumin gehört nicht in den Harn und dieses sogenannte Mikroalbumin sollte auch mit empfindlichen Labormethoden bestimmt werden, nicht mit Teststreifen. Erweiternd gehören dann dazu die Schilddrüsenwerte und die Hormone Insulin und C-Peptid.

HBA1c steht für:

HB... Hämoglobin, der rote Blutfarbstoff
a .... Type des Hämoglobins, das Hämoglobin A
1 bedeutet, dass das Hämoglobin an Zucker gebunden ist
c bezeichnet die Bindungsstelle des Zuckers.

Der Wert gibt Auskunft über den Blutzuckergehalt der Vergangenheit, nämlich im Zeitraum der Überlebenszeit der Erythrozythen, der roten Blutkörperchen, also etwa 6 Wochen. Man spricht daher von Langzeitblutzuckerwert. Das ist der empfindlichste Parameter für den Nachweis eines Diabetes.

Lass Dir Blut abnehmen, nüchtern und frage nach dem HBA1c, stell Dich auf die Beine und erzähle das mit den 4l Harn und dem Geruch nach Obst. Jeder Arzt sollte darüber Bescheid wissen. Ich finde es abenteuerlich und merkwürdig, dass das bei Dir noch nicht untersucht wurde. Bei erhöhter Harnausscheidung untertags untersuche ich nicht das ADH, aber jedenfalls den Nüchternzuckerwert und das HBA1c, das ist wirklich Basis.

Bitte berichte!

Johannes
Folgende Benutzer bedankten sich: Nata

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Jan 2015 12:26 #58 von Nata
Guten Tag zusammen.
Heute gehts mir leider nich so gut.Ich bin schlapp,habe Kopfschmerzen und muss ständig aufs WC und es kommt nur 100-150 ml Urin.Nach dem Miktion brennt sehr stark und urin ist trüb,aber kein Blut zu sehen.Auch bei Katethern wenn ich rein tun,brennt es auch.
Es ist nicht so einfach ob das von Schrittmacher kommt,was ich selber nicht glaube,wei lich nicht geändert hätte.DieKopfweh kommt sicher von Nase OP.Ich hoffe so sehr ,das ich keine Blaseenzündung bekommen habe.Ich habe bis 10.01 Augumentin 625 (Antibiotikum).Kann sich trotzdem eine Blasenentzündung entwickeln?
Momentan,habe ich keine Fieber.Ich trinke viel und nehme Cranbarry Saft und Arnika Kugeli jede 2 Stunde.
Wenn es nicht besser wird muss ich meine Urologin per email fragen,oder in Spital fahren.Aber ich denke positiv .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Jan 2015 12:55 #59 von Chris80
Hallo Nata,

das hört sich aber nicht gut an. Würde fast auf ne Harnwegsinfektion tippen. Diese kannst du auch bei gleichzeitiger Antibiotikagabe bekommen. Nämlich dann, wenn die Bakterien der Blasenentzündung resistent sind gegen das Antibitika. Solltes Du noch Fieber bekommen, solltes Du ins Spital gehen. Hast Du Combur Teststreifen Zuhause? Damit könntes Du ja mal Testen, ob Du Leukozyten, Nitrit oder Blut im Urin hast. Diese Testststeifen bekommst Du auch in der Apotheke.

Hast Du deinen Blutdruck mal gemessen?

Liebe Grüße
Christian
Folgende Benutzer bedankten sich: Nata

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

17 Jan 2015 13:21 #60 von Johannes1956
Hallo, Natja,

Ich hab auch immer Harnteststreifen bei mir (halt nicht Combur, sondern die vom Mitbewerber), das gibt eine rasche Orientierung. Aber Harn trüb ist schon mal nicht gut. In früheren Zeiten hat man die Harndiagnostik ausschließlich nach Optik (Farbe, Trübung), Geruch (scharf, süß) und Geschmack (süß, bitte, salzig, sauer) gemacht und das hat nicht einmal so schlecht funktioniert.

Im Zweifelsfall einmal öfter ins Spital zur Kontrolle kann ich nur raten!

Johannes
Folgende Benutzer bedankten sich: Nata

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.152 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

 

Servocura Ableitende Inkontinenz

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 83

Gestern 1884

Monat 14148

Insgesamt 8674901

Aktuell sind 106 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)