Inkontinenz Forum

Erfahrungsaustausch ✓ | Interessenvertretung ✓ | Information ✓ | Beratung ✓ ► Austausch im Inkontinenz Forum.

Neueste Forenbeiträge

Mehr »

> Anmeldung / Login

Registrieren

Registrierung

Noch kein Benutzerkonto? Kostenfrei registrieren (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern)

Hallo aus der Schweiz.Möchte mich gerne mal vorstellen

24 Jan 2015 22:46 #61 von Nata
Hallo meine Liebe.
Ich habe mich schon lange nicht in Forum gemeldet,da mir leider nich so gut geht
Seit eine Woche habee ich hartnäkige infekt in meine Nase und am Anfang leichte Blasentzündung,das Urin war leicht veändert aber die Blutwerten ok.Meine Urologin
hat mir am Mittwoch Ciproxin verschrieben und die ORl antibiotische und kortison Salbe .Die Brennungen bei Wasselösen hat sich schon am Donnerstag gebessert,die Nase nur einwenig
AB Freitag Abend habe ich auf ein Mal Fieber 39.5 ,Blutdruck war auch 160/95 ,puls 125 und starke Kopweh und Nierenschmerzen re bekomen.
Ich habe meine Urologin privat angerufen und Sie sagte ich muss sofort in die Klinik.Ich bin ,momentan im Spiatal.Kriege starke Antibiotika Rocephin 2 mg und Gemtamicin auch 2 mg.Mein Blut sieht nach starke Niereninfekt und das Ct hat ein kleines Abzess in den re Niere festgestellt.Und die Nase sièht auch nicht gut aus.Also volle Programm.
Sie haben Bluttkultur und Urin Kultur gemach,aber die Ergebnisse sind noch nicht da.
Wieso macht mann Blutkultur?Der Notfall Doc hat etwas über Sèpsis gesprochen.Aber unter Hoches Fierber habe ich nicht verstanden.
Ich habe über Rocephin und Gentamicin im Internet nachgelesen.Sind so viele Nebenwirkungen.Ich habe Angst,aber ich will auch gesund werden.Hat jemand Erfahrungen?
GANZ LIEBE Grüsse,Natalja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

24 Jan 2015 23:33 #62 von Pamwhy
Hallo Natalja,

das hört sich ja gar nicht gut an... :(

Also ich hab dir mal auf die Schnelle einen link zur Sepsis . Du bist im Krankenhaus genau richtig und mit der Blutuntersuchung wird nur sichergestellt, ob du nun eine Sepsis hast oder nicht. Ein Klassenkamerad meiner Tochter hatte das auch mal und hat das mit Antibiotika Therapie wieder gut überstanden.... Es ist wirklich nicht ohne, aber du bist bereits in guten Händen....

Ich wünsche dir eine rasche Besserung all deiner Beschwerden und dass die Behandlung gut anschlägt. Ich drücke dir alle Damen
und hoffe, dass du bald wieder nach Hause kannst.

War gerade auf dem Weg ins Bett :sleep:, wollte dir aber noch schnell antworten
, damit du nicht so lange warten musst.

Bis dann und ganz, ganz...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Jan 2015 06:37 #63 von ChardeC2005
Hallo, ich bin auch neue, sehr freuen, Sie in diesem Forum treffen.
Ich komme aus Berlin, 40 Jahre alt in diesem Jahr. Nun wollen nach Hamburg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Jan 2015 10:23 - 25 Jan 2015 10:24 #64 von Johannes1956
Liebe Natalja,

Es ist jedenfalls gut, dass Du in Spitalsbehandlung bist. Wenn der Verdacht auf Sepsis besteht, ist eine entsprechende Behandlung mit Antibiotika jedenfalls lebensnotwendig, da brauchst Du Dir über mögliche Nebenwirkungen einmal keine Gedanken machen.

Blutkultur und Harnkultur macht man, um die Keime zu identifizieren, um mögliche Resistenzen feststellen zu können und zielgerichtet gegen die Keime vorgehen zu können. Die Ergebnisse dauern einige Tage und bis dahin gibt man Antibiotika der besten Wahl auf Verdacht.

Am 17. Jänner hatte ich geschrieben, im Zweifelsfall lieber einmal öfter ins Spital! Mit solchen Infektionen ist nicht zu spaßen.

Wenn Du schon im Spital bist, lass Dir auch gleich Untersuchungen auf Diabetes durchführen. Aber zuallererst musst Du den Infekt los werden.

Alles Gute und Kopf hoch,

Liebe Grüße,

Johannes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Jan 2015 12:45 #65 von Ano
Ach Natalja, da hast Du Dir ja was eingefangen! Gut, dass Du gleich ins Krankenhaus gegangen bist. Dort bist Du hoffentlich in den besten Händen.

Ich drücke Dir alle Daumen, dass es bald wieder bergauf geht und Du Dich besser fühlst.
Lass den Kopf nicht hängen. Ich wünsche Dir viel Kraft !!!

Herzliche Genesungswünsche für Dich
auch von Ano
Folgende Benutzer bedankten sich: Nata

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

25 Jan 2015 12:48 #66 von Ano

ChardeC2005 schrieb: Hallo, ich bin auch neue, sehr freuen, Sie in diesem Forum treffen.
Ich komme aus Berlin, 40 Jahre alt in diesem Jahr. Nun wollen nach Hamburg


Hallo ChardeC2005!
Sei herzlich willkommen in unserem Forum.

Bitte schreib uns doch mal kurz, was Dich hierher verschlagen hat bzw. welches Deine gesundheitlichen Probleme sind.
Vielleicht können wir Dir ein paar hilfreiche Tipps geben.

LG, Ano
Folgende Benutzer bedankten sich: Nata

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Jan 2015 16:02 - 26 Jan 2015 16:03 #67 von Nata
So meine Liebe.Ich melde mich wieder .

So heute habe ein guter Tag und bin seit 15.00 auf normale Station verlegt geworden.Ich bin mega froh,wei auf Ueberwachungstation ist sehr unruhig ,dafür fast 1:1 Betreung.
Die Fieber ist besser,nur 37.5 ,Rücken Schmerzen und Nieren sind auch besser.Das Blutdruck hat sich auch stabilisiert.Als Diagnose hat mir Der Doc geasgt ist beginnende Urosepais durch Nierenbecken Entzündung und Stirnhöhle Entzündung.FAber was mir einwenig beunruhigt das Urin hat noch Blut Klumpen und es brennt bei Wasserlassen,aber nicht mehr sehr stark.Die Blut und Urinkulturen sind immer noch nicht da.Der Infektiolog vermutet das die Ursachen sind nicht nur Bakterien,aber auch die Pilze.Spätestens Morgen Abend sollte die Resultate da sein.Und der Arzt wird die Medikamenten genau anpassen.
Von Nebenwirkung sind nur Kopfschmerzen ,Kribbeln in den Füsse und Magenverstimmungen.Ansonstens geht mir besser.Wenn alles gut geht kann ich am Mo oder Dienstag in eine Woche nach Hause.Ich vermisse meine zwei süsse Bohnen.Ich bin so stolz auf mein Mann.Er tuet so gut alles erledigen .
Besten Grüsse,Natalja
Folgende Benutzer bedankten sich: Pamwhy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

26 Jan 2015 16:21 #68 von Johannes1956
Liebe Natalja,

Danke für Deine Nachricht. Es ist beruhigend zu hören, dass es Dir besser geht und das Fieber hinunter gegangen ist. Kulturen können eine Zeit lang dauern.

Du musst jetzt überhaupt geduldig sein und ja nicht zu früh nachhause gehen!

Weiterhin alles Gute

Johannes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

01 Feb 2015 14:13 - 01 Feb 2015 14:15 #69 von Nata
Guten Tag.An Alle.So mir gehts jeden Tag besser und ich darf am Dienstag wieder nach Hause.Ich habe Magen und Darmspiegelung hinter mich gebraucht.Die nacht vor den Untersuchengung war ein Horror. Gastro musste mir anstatt 2 L Movprep ,4 L geben,da ich total verstopft war,und am Morgen habe ich Elektrolytenhaushalt durch viel Mittel total in durcheinander bracht,so das mein Blutdruck und Kreislauf total in Keller gewesen,ich habe kalt,Schweissascbrüche und mein Körper hat total gezittert.Aber nach rasche Gabe von mehrere Infusionen ist mir am Mittag schon gut wieder gut gegangen
Nach beide Spiegelungenist raus gekommen:das ich Hernie im Magen habe und Helicobacter ist auch nicht verschwunden,und das ist schon nach 2 mal Eradikation Therapie.Das Darm sieht nicht pathologisch aus,aber dünn Darm ist sehr lang und ich habe starke Laktose und fruktose Intoloranz,kriege auch seit neue Medis.Meine Mastdarm und Enddarm ist sehr verspannt und das Schliessmuskel hat das selbe Problemen wie Blasenschliesmuskek,daher spastisch,was auf die Nerven Verletzung führt.Bin jezt an Proktolog überwiesen worden,welche soll gut sein.
Auf Diabetis hat man mich auch untersucht ,die Werten waren in obere Grenzbereich und ich muss mal in 2 und 4 Wochen kontrollieren,aber es könnte momenetan duch meine Krankheit bedingt sein.
Leukos sind von 22.000 auf 13.000 runter gegangen
CRP von 51 auf 8.9.Mein Doc sagt ist in Ordnung,nach so eine massive Infekt.
Johanes sind die werte ok?Ich habe seit 24.1-28.1 Rocephin(intarvenös) und Gentamicin gehabt und ab 29.12 sind Urin Kultur und Blutkultur fertig geworden und mann hat E.Coli,Enterokokken,Stafilokokken gefunden.Seit 29.12 kriege ich Augumetin und Gintamicin.Und ab Morgen nur Augumeintin per OS.Das Urin sieht sauber aus.
Ich hoffe das es zu Hause werde ich schnell gesund.Ich werde mit Joga anfangen und werde meine Hömeophatin besuchen.
Meine Nase geht viel bessrer,ich kann frei atmen auch in der Nacht,aber Schleicmhaucht ist sehr empfindlich und bei minus Tem draussen,kriege ich schnell Schmerzen.Ansonstens bin ich sehr zufrieden.Die Bescwerden nach der OP waren durch starke Infekt verursacht.


Johannes ich habe an dich Fragen bzw Elisa und Western Blot Test.Ich habe Bericht von meinem Zecken Spezialist bekommen und bin einwenig durcheinander.Dar er noch bis mitte Februar in den Ferien ist,kann ich Ihnleider nicht fragen.Nach
diesem Bericht:
Beurteilung:
Bei 34- Jahrigen Patientin besteht anametisch ein Status nach bemerkten Zeckenstich mit konsekutivem Erythema migrans 2006,das nicht antibiotisch behandelt wurde.
Seit ca 2008 bestehen migratirische Arthalgien und Periarthralgien verschiedene GelenkeBei einer phlebologischen Abklärung fand sich eine pathologischer Befund serologie bezüglich Borreliaburgdorferi.
Das speziellen Untersuchungen bezüglich borellia ergabenbei normalen Antikörpertitern in Western Blot ein resultat,das mit einem lange anhaltenden Immunkontakt vereinbar ist .Die KBR fiel Normal aus.Das nur schmale Antikörperspektrum in Western blot und normale KBR sprechen gegen eine bestehende Immunaktivität bezüglich borellia burgdorfer.Damit kann eine noch floride Lyme-Borreliose in Stadium 2 oder 3 als Ursache der Beschwerden bewegungsapparat ausgeschlossen werden.Auch eine neurologische Komplikation bezüglich Blasenentlerungstörungen kann damit nicht mit eine Lyme-Borreliose in Zusammenhang gebracht werden.
Auf Neuroborelliose wurde ich nie unterschucht.Vor 1 Jahr war ich bei Doc und er hat mir über nicht aktive Borreliose berichtetet und ich muss doch 1 jährich auchin 2015 diese Western Bolt und Elisa Test machen.Nur frage ich mich nach dem Berich vofür??Nach den Berich verstehe ich so,das ich habe Borelliose gehabt und nur im Blut sieht ein Immunkontakt und kein Aktivität.Der Test war in 2014 und eben der Doc hat Doc und er hat mir über nicht aktive Borreliose berichtetet .
Da sind meine Ergebnisse von Western Bolt:

IgG-Antikörper(Elisa) 4U/ml,IGM-Antikörpertieter(Elisa)9 U/ml.
Western Bolt mit 6 anfärbbaren IgG-banden,darunter gegen p60.6 IGM-Banden,darunter gegen Flagelline.KBR:unter 1:10.

Also von den Bericht ich bin gesund,habe Borelliose durgemacht und ohne Antibiotika gesund geworden,also keine chronische Borelliose in Stadium 2 oder 3.Und alle mein Probleme bzw Gelenke Schmerzen(in Schübe nicht konstant,und Blasen Problemen) sind nicht von Borreliose.Nur wasich nicht verstehe ,wieso muss ich sch mehre Male und auch in 2015 wieder dieser Test machen und auch ein grosses Blutbild.Diese Untersuchungen sind nicht ganz billig.Jedermal kommt die Rechnung von 650 Euro.
Ich habe im März wiedermal Kontroll Termin,aber nach dem Bericht sehe ich als nicht nötig.
Ich werder mitte februar an Doc anrufen und mit Ihm ganz genau alles anschauen.
Liebe Johannes kannst du mir bitte etwas dazu sagen.Habe ich alles richtig verstanden?Die Test Ergebnisse sin nach Doc alle unauffälig oder?
Alles Liebe und Grüsse,Natalja Frei

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

01 Feb 2015 16:51 #70 von Johannes1956
Liebe Natalja,

Fein, dass es Dir wieder besser geht. In welchen Einheiten wurde denn das CRP angegeben? mg/l oder mg/dl oder noch eine andere Einheit? Das macht nämlich riesigen Unterschied. Wenn der Wert auf 8.9 mg/l runtergegangen ist, ist das gut, dann ist das schon normal.

Das wichtigste ist immer, wie man sich fühlt, den Diabetes würde ich aber im Auge behalten. Kontrolluntersuchung zur gegebenen Zeit.

Zu den Borrelienbefunden: Bitte verstehe, dass ich bei der komplizierten Sachlage der Borreliendiagnostik über das Forum keine Interpretation abgebe, das ist dem behandelnden Arzt vorbehalten. Nur so viel: die Borreliendiagnostik ist sehr schwierig, es gibt mit jedem Verfahren viele falsch positive und falsch negative Befunde. So ist das Flagellin z.B. nicht sehr aussagekräftig, denn es tritt bei vielen Bakterien auf. Jede Borreliendiagnostik muss mit der Symptomatik gemeinsam betrachtet werden. Und eine einmal durchgemachte Borreliose verschwindet nicht so leicht aus dem Körper, das Immunsystem kann die Bakterien mal in Schach halten, dann später werden sie wieder aktiv. Komplement Bindungsreaktion (KBR), ELISA (Enzym linked Immunosorbent Assay), Western Blot, all diese Vefahren können eine Borreliose nicht eindeutig ausschließen, aber auch nicht eindeutig beweisen. Bestehen Gelenksprobleme nach einer durchgemachten Borreliose bleibt zumindest der Verdacht. Kann man andere Erkrankungen ausschließen, muss im Grund genommen auf diesen Verdacht hin mit Antibiotika therapiert werden. Eindeutiger Nachweis würde nur eine PCR (Polymerase Chain Reaktion) aus dem Gelenk erbringen.

Bevor nochmals unnötige teure Diagnostik gemacht wird, würde ich mit den kompletten Befunden zu einem Borreliosespezialisten gehen und den vorliegenden Befund nochmals interpretieren lassen. Es ist in solchen Fällen immer gut, eine zweite Meinung einzuholen!

Alles Gute weiterhin,

Johannes
Folgende Benutzer bedankten sich: Nata

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.128 Sekunden

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

 

Servocura Ableitende Inkontinenz

- Anzeige -

 

- Anzeige -

 

Inkontinenz Selbsthilfe e.V.

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 21

Gestern 1884

Monat 14086

Insgesamt 8674839

Aktuell sind 133 Gäste und keine Mitglieder online

Alle Bereiche sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie erstmalig eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren. (Die Freischaltung kann bis zu 24 Stunden dauern!)