Neueste Forenbeiträge

Mehr »

Du kannst alle Bereiche des Forums kostenfrei, vertraulich und unverbindlich lesen. Wenn Du eine Frage stellen möchtest oder auf einen Beitrag antworten willst, ist es erforderlich das Du dich zuvor registrierst. Wir sind Gemeinschaft! Anmeldung / Registrierung

Registrieren

Neuer Behandlungsansatz bei Stuhlinkontinenz Prof. Frudinger

08 Apr 2014 09:38 #61 von LenaM
Hi Holztom.

Danke fuer das Update. Ich wuensche Euch das Allerbeste fuer die Therapie mit den Muskelzellen. Gruesse Wetti von mir: Sie ist nicht allein - auch wenn man oft das Gefuehl hat, dass man die Einzige ist, der sowas Bloedes passiert ist. Du bist bestimmt die wichtigste Stuetze fuer sie, und so wie Du Dich engagierst, gibt ihr das bestimmt viel Kraft.

Bist Du ab und zu noch mit Esperanza und Chrizzy in Kontakt? Ich wuerde mich sehr freuen, mich mit den beiden ein bisschen mehr austauschen zu koennen.

Gruesse,
LenaM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

08 Apr 2014 14:40 #62 von Struppi
Hallo Holztom,

ich will ja nicht den Spielverderber geben und wünsche natürlich allen erdenklichen Erfolg bei der Muskelzelltherapie... aaaaber:

Nach 5 Wochen die Irrigation als sinnlos einzustellen erachte ich als zu verfrüht. Es dauert bis zu 8 Wochen und länger bis der Darm sich daran gewöhnt hat (ich selbst habe auch ca. ein Vierteljahr gebraucht).

Zudem sollte dann ggf. der Rhythmus ein anderer sein - wenn es zu vermehrten Stuhlabgängen am Morgen gekommen ist, dann wäre es eine Möglichkeit gewesen, die Irrigation zu diesem Zeitpunkt zu machen. Ebenso ist es ratsam, den "alten" Abführrhythmus beizubehalten, der auch vor dem Ereignis stattfand, das zur Inkontinenz geführt hat - wer also zu den Leuten gehört hat, die morgens ihren Klogang hatten, sollte dann möglichst auch morgens die Irrigation machen.

Gruß

Hannes
Folgende Benutzer bedankten sich: matti, Pamwhy, Horsty

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

29 Jul 2014 22:20 - 09 Aug 2014 23:13 #63 von Evamamo
Hallo,
Ich bin eine studeinteilnehmerin,gibt es in diesem Forum noch weitere zum Austausch?
Lg e.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Jul 2014 08:26 #64 von Johannes1956
Hallo, Evamamo, geht es um die Studie von der Meduni Graz?

www.medunigraz.at/en/?pageName=301&year=2010&newsId=10970

lg

Johannes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Jul 2014 09:12 - 30 Jul 2014 09:19 #65 von matti
Hallo Evamamo,

es gibt hier im Forum einen sehr regen Austausch über die Studie von Frau Prof. Frudinger.

Das Thema findest du hier: www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/5-...nz.html?limitstart=0

Gruß

Matti
Folgende Benutzer bedankten sich: Evamamo

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

30 Jul 2014 11:06 #66 von matti
Ich möchte noch einmal den Hinweis geben:

Wenn auf einen Beitrag hier im Forum geantwortet wird, erhalten alle an diesem Thema bereits durch einen Beitrag/Antwort (auch der Beitragseröffner) Beteiligten eine Nachricht über die erfolgte Antwort.

Diese E-Mail (Benachrichtigung) wird vom System automatich versendet. Man nennt dies auch generierte Mail.
Wenn man auf diese Mail direkt antwortet (ein Hinweis das man dies nicht tun soll befindet sich in der Mail!) erhält ausschließlich der Webmaster diese Antwort zurück. Den eigentlichen Adressaten erreicht man damit nicht!!!

Antworten können ausschließlich im Forum gegeben werden!

Matti

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

04 Aug 2014 21:17 #67 von Evamamo
Ja wohl die gleiche aber mit Studienort berlin
Ende Juli wurde implantiert
Würde mich gerne austauschen
Gruß evamamo
Folgende Benutzer bedankten sich: Kriemhild

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Aug 2014 21:19 #68 von holztom
Hallo Eva!
Wie geht es dir jetzt nach der Implantation?
Wetti (meine Lebensgefährtin) nimmt auch an der Studie teil! Sie hat auch die Implantation schon hinter sich!
Warum nimmst du an der Studie teil? Was sind deine Beschwerden?
Lg Holztom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

09 Aug 2014 23:13 #69 von Kriemhild
Ich bin auch in dieser Berliner Studie und würde gerne wissen wie der Verlauf bei den anderen ist. So easy wie es alles angepriesen wurde scheint es zumindest bei mir nicht zu laufen. Wäre schön wenn Ihr Euch meldet. L.Gr. Kriemhild

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

11 Aug 2014 10:56 #70 von Evamamo
Hallo
Bei mir keinerlei Veränderungen,
Entweder placebogruppe oder zu früh oder spreche nicht an.
Hatte geburtstraumatisch einen großen gedeckten Riss der nicht bemerkt wurde. Hatte zunächst blaseninkontinenz mit Vorfall ,nach der op ( vor 3 Jahren) trat dann eine stuhlinkontinenz auf.
Hoffe das noch etwas geht
Grüße eva

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.213 Sekunden

Besucher: Sie sind nicht allein!

Heute 688

Insgesamt 7187934

Aktuell sind 181 Gäste und keine Mitglieder online

Der Verein

Die Inkontinenz Selbsthilfe e.V. ist ein gemeinsames Anliegen vieler Menschen. Der Verein versteht sich als ein offenes Angebot. Unsere Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich. Den Verein bewegt, was auch seine Mitglieder antreibt: Wir möchten aktiv zur Verbesserung der krankheitsbedingten Lebensumstände beitragen.

 

Impressum        Kontakt       Datenschutzerklärung

Spendenkonto:
Volksbank Mittelhessen eG
Inkontinenz Selbsthilfe e.V.
IBAN: DE30 5139 0000 0046 2244 00
BIC: VBMHDE5FXXX

Alle Bereich sind kostenfrei, vertraulich und unverbindlich. Wenn Sie eine Frage im Forum stellen möchten oder auf einen Beitrag antworten wollen, ist es erforderlich sich sich zuvor zu registrieren.

Stuhlinkontinenz